Frauenkreis

 

Der nächste Frauenkreis findet am Freitag 21. Oktober 2022 von 19.00 - 22.00 Uhr statt.

 

 

Frühlingsanfang im Kreise wundervoller Frauen

 

Zum Frühlingsanfang habe ich meinen ersten Frauenkreis geleitet. Eine wunderschöne, bereichernde Erfahrung für uns alle.

Der Raum war erfüllt von der Energie des Aufblühens. Wir haben Kontakt aufgenommen zur erwachenden Natur. Nach einer Einführung und anschließender Meditation haben wir uns mit Ostara, der Göttin/Botin des Frühlings beschäftigt. Wir haben mit einigen Ritualen den Frühling begrüßt, Kränze aus Zweigen geflochten, Kräuter gesucht im Garten und anschließend mit Blüten ein Mandala gelegt.

Wir haben die Verbundenheit gespürt, alles ist miteinander verwoben. Wir sind die Brücke zwischen Vater Himmel und Mutter Erde.

Der nächste Frauenkreis wird zur Sommersonnenwende, am 21. Juni 2022, stattfinden.


Wenn Du neugierig geworden bist und das mal ausprobieren möchtest, melde Dich gern bei mir per E-Mail oder telefonisch unter 0172 2610686.

Die Geburtsstunde des Frauenkreises

 

Kennst du diese Momente, diese Situationen im Leben, wenn alles sich ineinander fügt?

Thema, Menschen, Location passen und vor allen Dingen, das Gefühl der tiefen Verbundenheit und daraus etwas Wundervolles zu erschaffen. In diesem Fall schließt sich quasi ein Kreis, ein Frauenkreis.

 

Gemeinsamer kreativer Arbeitstag

Morgens 9.50 Uhr, der Zug aus Aachen fährt ein. Ich hole Stefanie vom Bahnhof ab. Bei mir zuhause angekommen, bereiten wir uns ein Frühstück vor. Bereits bei der Müslizubereitung sind wir tief eingetaucht in unser Gespräch. Unser Arbeitsthema: „Frauenkreis“ - und wir sind schon mittendrin.

Stefanie ist wie ich selbstständig, in ihrem Fall Farb- und Stilberaterin, und hatte letztens die gleiche Idee wie ich: Einen Frauenkreis zu gründen!

Uns war schnell klar: hier können wir unsere Ideen bündeln, zusammen einen Pool schaffen, woraus jede für sich ihre ganz eigenen Frauenkreise kreieren kann. Und so starten wir unseren Gedankenaustausch.

 

Brainstorming… mal anders

Wie können wir unsere Gedanken festhalten, uns dem Thema nähern?

Ich bin ein großer Fan von Visionboards. Zu Beginn eines jeden Jahres gebe ich Workshops zur Gestaltung dieser Art von Collagen. Ein Visionboard ist wie ein Werkzeug, um deine Träume, Wünsche und Ziele bildlich darzustellen. Sozusagen eine Visualisierung deiner Gedanken und Gefühle. Eine Collage, die aus intuitiv ausgewählten Bildern, Worten und Sprüchen besteht.

 

Und so mache ich Stefanie den Vorschlag, uns dem Thema Frauenkreis auf diese Weise anzunähern. Mit Begeisterung tauchen wir ein in einen Stapel Zeitschriften und lassen uns von den Bildern und Texten inspirieren.

Um das Thema Frauenkreis optisch noch ein wenig zu untermalen, wählen wir eine runde Pappe zum Aufkleben der Zeitungsbilder. Beim Sortieren und anschließendem Aufkleben entwickelt sich eine enorme Energie.

Was will das Visionboard dir sagen?

 

Es ist bunt, so viele verschiedene Farben, wie es verschiedene Frauen gibt. Pink, türkis und gold, alle Farben wirken in ihrer Einzigartigkeit. So individuell jede einzelne Farbe - und doch macht das Farbenspiel zusammen den Eindruck meines Visionboards aus. Genauso stelle ich mir meine Frauenkreise vor: jede Frau hat mit ihrer Einzigartigkeit einen Platz im Kreis und wir sind auf einer besonderen Ebene als Frauen alle verbunden.

Mir zeigt mein Visionboard dann sehr deutlich, wohin die Reise meines Frauenkreises geht: Spirituell und bodenständig!

 

Die Mischung macht´s

 

Neben der Farbigkeit fallen einige Bilder auf, die besonders auf Spiritualität und Rituale hindeuten. Steinkreise, Heilsteine, Räucherwerk, all dies begleitet mich seit einigen Jahren in meinem Leben.

Ich liebe Rituale, besonders zu bestimmten Jahresfesten oder zu Neu- bzw. Vollmond. Zu dieser spirituellen Seite, die auch durch meine Meditationsübungen und meine Arbeit als Reiki-Meisterin unterstützt wird, gesellt sich dann die bodenständige Frau.

Und dann ist da noch die Kreative in mir, deren Handwerkszeug die Malerei ist. Den Raum zu bereiten, um innere Bilder im außen sichtbar zu machen.

 

Wie wundervoll ist es sich in einem Kreis mit Frauen über ein Thema auszutauschen. Neue Impulse von anderen zu bekommen.

Auf Stefanies Visionboard wiederum ist viel Bewegung im Spiel. Musik weckt bei ihr Emotionen und ihre Seele blüht auf, wenn sie tanzen kann. Unsere Frauenkreise werden unterschiedlich sein, so wie wir es auch sind. Einzigartig eben.

Doch gewisse Abläufe werden sich ähneln.

 

Der erste Kreis

Zum Abschluss nehmen wir unsere Bilder mit in den Meditationsraum und lassen sie dort nochmal auf uns wirken. Fühlen in uns hinein, wie es wohl sein wird einen Frauenkreis anzuleiten und gleichzeitig in die Einheit dieses Kreises mit einzutauchen.

Unsere visualisierten Visionen zeigen Wirkung. Die Ideen sprudeln nur so aus uns heraus:

  •  Begrüßungszeremonien
  •  Anfangsübungen
  •  Rituale
  •  Fragestellungen für Gespräche, etc.

 Die Zeit ist im Nu vergangen. Wir sind beide angefüllt mit Gefühlen, Gedanken und Ideen zur Durchführung.